31.07.2023 in Ortsverein

Kurt Altena verstorben

 

Kurt Altena ist tot. Er verstarb am 29. Juli im Alter von 93 Jahren. Davon war er 55 Jahre in der SPD und damit auch in unserem Ortsverein. Seit 1969 war er für die SPD im Rat der Stadt Dinslaken und seit seiner Wahl in 1979 stellvertretender Bürgermeister. Von 1993 bis 1995 war er der letzte ehrenamtliche Bürgermeister Dinslakens. 
 

Auch die SPD Hiesfeld sagt tschüss, lieber Kurt!

Du warst Jahrzehnte mit uns zusammen, hast uns bis zum Schluss mit Rat und Tat begleitet.

Es ist schwer nach so vielen Jahren, sich zu verabschieden.

Jetzt wird eine große Lücke entstehen, die erstmal niemand schließen kann.

Kurt Altena.jpgWir werden Dich nicht vergessen.

Danke, für alles!!

09.05.2023 in Ortsverein

Ortsvereinsfahrt

 

Fahrt ist ausverkauft - keine freien Plätze mehr

Am 11. Juni steht mal wieder eine Ausflugsfahrt unseres Ortsvereins an. Ziel ist diesmal Bonn. Wir besuchen das "Haus der deutschen Geschichte". Um 11 Uhr ist dort eine Führung geplant.  Danach bringt uns der Bus zum Essen nach Essen an den Baldeneysee. Dort gibt es dann in den "Südtiroler Stuben" um 14.00 Uhr ein Mittagessen. 
Anschließend folgt um 16.10 Uhr eine zweistündige Rundfahrt auf dem Baldeneysee mit einem Boot der "Weißen Flotte". Um 18.30 Uhr geht es dann zurück nach Dinslaken.

Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Mühlenmuseum "Am Freibad" in Hiesfeld. Kosten 30 € pro Person einschließlich Fahrten und Mittagessen. 

zur Info:
Haus der Geschichte: https://www.hdg.de/haus-der-geschichte

 

19.04.2023 in Ortsverein

Stadtverband Dinslaken

 

Ein neuer Vorstand und starke Impulse für Dinslaken

Am Montagabend haben die Delegierten aus den Ortsvereinen einige wichtige Entscheidungen getroffen

Zunächst zu den Personalien: Ein neuer Stadtverbandsvorstand ist für die kommenden zwei Jahre gewählt. Das bedeutet auch, dass ganz wesentliche Weichen auf dem Weg zur Kommunalwahl 2025 von den insgesamt 16 Genossinnen und Genossen gestellt werden. Dies betrifft z.B. das Verfahren auf der Suche nach der nächsten Bürgermeisterin bzw. dem nächsten Bürgermeister, die oder der natürlich von der SPD kommen soll. Außerdem wird der neue Vorstand inhaltliche Impulse geben, die eine Grundlage für den Prozess zum nächsten Wahlprogramm bieten werden.

Simon Panke und Kristina Grafen wurden als Doppelspitze in ihren Ämtern bestätigt.  Sechs Vorstandsmitglieder sind nicht erneut angetreten.
Gewählt wurden: Volker Grans und Sara Rickert als stellvertretende Vorsitzende, Johannes Niggemeier und Monika Fischer als Kassierer bzw. Stellvertreterin, Frank Langer und Monika Gülzau als Schriftführer bzw. Stellvertreterin, Monika Piechula und Birgit Roßbach-Dorbandt als Beisitzerinnen. Neu im Amt sind als Beisitzende: Lukas Pfumfel (für Jürgen Buchmann), Christine Wilms (für Volker Kobelt), Wilhelm Banning (für Bruno Schachta), Eyüp Yildiz (für Peter Steinbeißer), Caroline Kampmann (für Audrey Dilangu) und Malte Kemmerling (für Patrick Müller).

Drei Beschlüsse wurden außerdem gestern gefasst, einer davon organisatorischer, die anderen beiden inhaltlicher Natur.

So haben die Delegierten einstimmig entschieden, dass mit Susanne Gülzau und Tine Wilms zwei neue sachkundige Bürgerinnen die Arbeit der Ratsfraktion bereichern werden.

Die beiden inhaltlichen Beschlüsse In Kurzfassung:  

Die SPD hat vor einen Dinslakener Ausbildungsfonds einrichten, um mehr Fachkräfte in den Erziehungsberufe zu gewinnen.

Außerdem wurde ein Bündel an guten Ideen für die zukünftige Entwicklung des MCS-Geländes an der Thyssenstraße vorbereitet, um einen modernen und nachhaltigen Gewerbestandort vorzubereiten. Handwerk, Industrie, Azubiwohnheim

Es handelt sich hierbei nicht um fertige Konzepte, sondern um schon etwas weiter entwickelte Ideen, wohin unsere Stadt sich entwickeln kann. Von diesen Impulsen will der Vorstand in der kommenden Zeit noch mehr einbringen – denn seit der vergangenen Kommunalwahl ist Dinslaken regelrecht in einen Dornröschenschlaf versunken, unterbrochen nur von „Klein-Klein“-Diskussionen oder Problemmeldungen aus dem Rathaus.

Wir freuen uns ,dass aus dem Ortsverein Hiesfeld sechs Personen im neuen Vorstand vertreten sind:
Sara Rickert, Monika Piechula, Lukas Pfumfel, Christine Wilms, Caroline Kampmann und Wilhelm Banning.

05.04.2023 in Ortsverein

Ostereieraktion

 

Der SPD Ortsverein Hiesfeld verteilt am Samstag, 8. April, wie traditionell gewohnt Ostereier an die Besucher des Hiesfelder Marktplatzes. 
Dort bietet sich in der Zeit von 10 - 12 Uhr auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit den anwesenden Mitgliedern des SPD Stadtrates sowie unserem Bundestagsabgeordneten Dirk Vöpel.
Den Infostand des Ortsvereins findet man vor dem Kiosk am Jahnplatz.  

27.03.2023 in Ortsverein

SPD AG 60 plus Dinslaken Mitte/Hiesfeld wählt neuen Vorstand

 

SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus Dinslaken Mitte-Hiesfeld: Neuer Vorstand

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause sei die Zeit reif für einen inhaltlichen und personellen Neustart, so die Vorsitzende Anneliese Wlcek, die auch dem Kreisvorstand und dem Landesvorstand der AG 60 plus angehört. Die SPD-Arbeitsgemeinschaft für Senioren und Seniorinnen will sich in Zukunft wieder politisch einbringen. Auf lokaler Ebene in den Bereichen Nahverkehr, Barrierefreiheit, Nahversorgung, Pflege und medizinische Versorgung, bundespolitisch geht es um die Themen Rente, Pflegeversicherung, Wohnen im Alter, Grundsicherung und Gesundheitswesen. Diese Bereiche beleuchtete der Vorsitzende des Kreisverbandes der AG 60 plus Willi Trippe. Die AG 60 plus setzt dabei auf persönliche Begegnung, gemeinsame Frühstücke und Vortragsangebote. Natürlich geht es auch immer darum, neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für diese wichtige Arbeit innerhalb der SPD zu finden. 
Neben der Vorsitzenden Anneliese Wlcek wurde Johannes Niggemeier als ihr Stellvertreter gewählt. Beisitzer/Beisitzerinnen sind Rudi Bach, Renate Daflis, Helga Mamat, Gerda Pogadl, Bruno Schachta, Heinrich Müller und Werner Schroer.

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Counter

Besucher:250103
Heute:6
Online:1

Counter

Besucher:250103
Heute:6
Online:1